Kategorien &
Plattformen

In Bingen lockten Burg Klopp und die Kirche St. Martin

Bei herrlichen Spätherbstwetter zog es "Kirche und Kunst" ins rheinhessische Bingen.
In Bingen lockten Burg Klopp und die Kirche St. Martin
In Bingen lockten Burg Klopp und die Kirche St. Martin
Blick über die Nahe auf Bingen mit St. Martin und die Burg Klopp

Text und Bilder von Hans-Peter Brack

Am 17. November ging es mit „Kirche und Kunst“ nach Bingen am Rhein. Die Gruppe erfuhr im Rahmen einer Stadtführung zunächst die wichtigsten Daten zur Geschichte der Stadt Bingen.

Der Aufstieg zur Burg Klopp bescherte den Kunstfreunden einen herrlichen Blick über die Stadt und das Rheintal. Das herrliche Spätherbstwetter und die Färbung des Laubs – auch in den umliegenden Weinbergen – unterstrichen, dass Bingen eine gute Wahl für den Novemberausflug war. Vor der Mittagspause besuchte die Gruppe die ehemalige Stiftskirche St. Martin. Die heutige Pfarrkirche St. Martin ist ein uraltes Heiligtum, das von Papst Pius XI am 1. April 1930 den Ehrentitel „Basilica minor“ erhalten hat. Nach der Rast hatte jeder die Gelegenheit, individuell durch die Stadt zu bummeln.

Weitere Bilder des Ausflugs gibt es in der Fotogalerie

In der Nähe des Rhein begann die Stadtführung
In der Nähe des Rhein begann die Stadtführung
Die Nahe mit der Drususbrücke
Vor der Heilig-Geist-Kirche
Am Marktplatz von Bingen
Vor dem Anstieg zur Burg Klopp
Blick auf St. Martin
Blick auf die Stadt, den Rhein und die Burg Ehrenfels
Gang zur St. Martinskirche
Die Gruppe betritt St. Martin
Blick in den Chorraum mit dem Hochaltar, sowie auf Seitenaltäre und die Kanzel
Beweinung Christ
Hochaltar
Kanzeldetail mit den vier lateinischen Kirchenvätern
Blick in den Barbarabau von St. Martin
Andachtsbild
Binger Loch und Burg Ehrenfels
Gegenüber die Weinberge von Rüdesheim und das Niederwalddenkmal
Der Tag neigt sich über Bingen und die Nahe