Kontakt:

Wittelsbacherallee 203
60385 Frankfurt am Main
Tellefon: 069 / 456479
Telefax: 069 / 456479
e-mail: kita-heiligkreuz(at)stjosef-frankfurt.de

Leitung:

Cornelia Weißenborn

Träger:

Kath. Pfarrei St. Josef Frankfurt am Main

Personal:

12 sozialpädagogische Fachkräfte
2 Praktikantinnen
2 Hauswirtschafts- und Reinigungskräfte

Kinder:

10 in der U3 Gruppe (1 - 3 Jahre)
64 im Kindergarten (3 - 6 Jahre)

Betreuungsangebot:

74 Ganztagsplätz (7:30 Uhr - 17:00 Uhr)

Unsere pädagogische Arbeit

Wir arbeiten situationsorientiert in einem teiloffenen Konzept d.h: Es gibt Zeiten am Nachmittag in denen die Kinder selbstbestimmt ihren Funktionsraum auswählen in dem sie sich beschäftigen und spielen möchten Die Kinder bestimmen selbst mit wem und wie lange sie sich dort aufhalten wollen. Während der offenen Zeit werden auch Kleingruppenangebote wie z.B .der Schulkindertreff , Vorleseangebote etc angeboten. Die teiloffene Zeit beginnt um 14:00 Uhr.

Zielsetzung des teiloffenen Konzepts:

  • Die Kinder entwickeln mehr Eigeninitiative.
  • Sie entwickeln mehr Phantasie und Kreativität
  • Es entstehen gruppenübergreifende Freundschaften
  • Das Arbeiten mit den Kindern ist intensiver, dadurch findet eine bessere Förderung statt.
  • Die Kinder können ihren Bedürfnissen nachgehen.
  • Durch kleinere Gruppen gibt es eine bessere Raumatmosphäre.
  • Die Kinder lernen mit Freiheit und Grenzen umzugehen und lernen, dass sie sich für ihr Handeln verantwortlich fühlen sollen.
  • Für Kinder ist es aber auch wichtig Gemeinschaft und feste Beziehungen und Orientierung zu erhalten. Dies erleben die Kinder in ihrer Stammgruppe.

In unserer Kita gibt es die Marienkäfergruppe, die Dinogruppe und die Bienengruppe.
Jede Gruppe besteht aus 22 Kindern unterschiedlichen Alters, die von mindestens 2 Erziehern betreut wird. Während der Stammgruppenzeit gibt es den täglichen Stuhlkreis und es werden Projekte durchgeführt. Ebenfalls findet in der Stammgruppe das gemeinsame Mittagessen und die anschließende Entspannungsrunde statt.

Ein weiterer Baustein unserer pädagogischen Arbeit sind religionspädagogische Angebote. Unsere religiöse Erziehung ist im ganzheitlichen Rahmen zu sehen und nicht als isolierter Teilbereich. Das christliche Menschenbild ist die Grundlage und das Fundament unseres pädagogischen Handelns. Wir möchten, dass diese christlichen Werte und Normen für die Kinder erfahrbar werden. Im täglichen Miteinander sollen die Kinder Annahme und Achtung der anderen Kinder sowie Rücksichtnahme und Toleranz erlernen und erfahren.
Den Erziehern kommt dabei eine zentrale Aufgabe zu, sie sollen mit ihrem Handeln und Umgang ein Vorbild für die Kinder sein. Durch sie sollen die Kinder Annahme, Geborgenheit und Verständnis erfahren.

Religiöses Leben im Kindergarten zeigt sich in unterschiedlichen Facetten:

  • gemeinsames Beten vor dem Essen
  • Feiern der christlichen Feste wie Nikolaus, Weihnachten, Ostern, St. Martin usw.
  • regelmäßige Wortgottesdienste und Teilnahme an Familiengottesdienste
  • Spielen und Gestalten biblischer Geschichten
  • Meditationsübungen: Stille, Bildbetrachtungen, besinnliche Musik, Mandalas gestalten
  • Religiöses Liedgut
  • Integration von religiösen Projekten in das Kindergartengeschehen z.B. Hilfs- und Sammelaktionen für in Not geratene Menschengruppen

Dies alles zeigt, religiöse Erziehung ist nicht Isoliertes, sondern integraler Bestandteil des Kindergartenalltages.

Unsere Funktionsräume

Foto

Unsere Funktionsräume

Rezeption / Flur: Eine Erzieherin betreut den Flur. Sie begrüßt die ankommenden Eltern und Kinder, trägt diese in die Anwesenheitsliste ein und gibt Hillfestellung beim Wechsel in einen anderen Funktionsbereich.
Im Flur können die Kinder Tischspiele spielen und Puzzle machen.

Cafeteria: Ab 8:30 Uhr bis 9:45 Uhr findet hier das tägliche Frühstück statt, das jeden Tag frisch zubereitet wird. Der Nachmittagsimbiss findet ebenfalls in der Cafeteria statt.

Bau- und Konstruktionsraum:

In diesem Raum findet man alles was mit Bauen und Konstruieren zu tun hat. Die Kinder haben dazu unterschiedliche Materialien zur Verfügung:

  • Lego
  • Holzbausteine
  • Nopper
  • Autos und Strassenteppich
  • Eisenbahnlandschaft und vieles mehr.

Der Bau- und Konstruktionsraum ist auch der Gruppenraum der Marienkäfer-Kinder.

ABC-Land: Dieser Raum ist speziell auf die Vorschulkinder ausgerichtet. Gleichzeitig ist er auch Stammgruppenraum der Bienen-Kinder. Die Kinder können sich hier an einer Schreibmaschine und dem Computer beschäftigen. Mit speziellen Vorschulspielen werden Konzentration, Ausdauer und die geistigen Fähigkeiten gefördert. Die Vorschulgruppe trifft sich hier 2 mal pro Woche zur intensiven Schulvorbereitung.

Kreativraum: Ihrer Kreativität und Phantasie können die Kinder hier im ersten Stock freien Lauf lassen. Malen basteln, schneiden und Kleben, das ist hier angesagt. Die Kinder können frei gestalten aber auch an Angeboten seitens der Erzieher teilnehmen.
In einem abgeteilten Bereich ist eine Bücherecke integriert. Diese Ecke ist mit Matten Kissen und Decken ausgestattet, um dort zur Ruhe zu kommen und mit Büchern entspannen zu können.
In der Stammgruppe sind hier die Dino-Kinder beheimatet.

Religionspädagogischer Raum:
Zur Ruhe kommen, entspannen, Musik hören, biblische Geschichten erzählt und mit Figuren vorgespielt bekommen; all das gibt es in diesem Raum. Es werden in Kleingruppen religionspädagogische Angebote gemacht.

Bewegungsraum: Turnen, klettern, bewegen, das ist hier das Motto. In diesem Raum wird es richtig sportlich und man kann sich auspowern.
In diesem Raum finden auch der Montags-Anfangskreis und der Freitags-Abschlusskreis statt. Alle Kinder der Kita treffen sich dann zum gemeinsamen Singen und zur großen Kinderkonferenz.

Außengelände / Hof: Sandburgen bauen, schaukeln, klettern und rutschen, all das können die Kinder im Hof. Die Plattenwege laden zum Fahren mit den Rädchen ein. In der heißen Sommerzeit bietet ein aufgestelltes Planschbecken zusätzliche Abwechslung.

Die U3-Gruppe - "Die kleinen Strolche"

In dieser Gruppe gibt es 10 Kinder im Alter von 1- 3 Jahren. In einer Wohlfühlatmoshäre werden die Kinder liebevoll und aufmerksam von 2 Erzieherinnen und einer Praktikantin betreut.
Annehmen und Wertschätzen, das Kind in den Mittelpunkt stellen, dem Kind Halt, Führung und Orientierung geben, das sind die Bausteine unseres Erziehungsverständnisses.

Zu den Angeboten der U3-Gruppe zählen: Freispiel mit und ohne Angeboten, Projekte, Ausflüge, Förderung der gesamten Entwicklung, Förderung der Hygiene und Sauberkeitserziehung, Feste, Eltern-Kind-Nachmittage und Elternabende.
Die Eingewöhnungszeit ist ein weiterer Baustein und ganz wichtiger Bestandteil der päd. Arbeit. In einem extra gemütlichen Elterncafe können die Eltern, die Zeit in der sie in der Einrichtung sind, verbringen.

Foto

ANSPRECHPARTNER

Bild vom Ansprechpartner

Cornelia Weißenborn

Kita-Leiterin

Wittelsbacherallee 203

60385 Frankfurt am Main

Tel.: 069.45 69 74

E-Mail senden

Öffnungszeiten

   Montag bis Freitag

    7.30 - 17.00 Uhr

Anmeldeverfahren

    Nur Anmeldung über das
   zentrale Anmeldeverfahren
         der Stadt Frankfurt

www.kindernetfrankfurt.de